Anti-Pickel Pflege

Anti-Pickel Pflege

Pickel und Mitesser sind unangenehm und vor allem unerwünscht. Sie sehen unschön aus und erwecken den Eindruck von Ungepflegtheit, obwohl inzwischen bekannt sein dürfte, dass Betroffene alles unternehmen, um das Problem unreiner Haut zu beheben.

Schlimmstenfalls hinterlassen sie bleibende Narben auf der Haut, die nur schwer vollständig ausheilen. Die richtige Anti-Pickel-Pflege versorgt die Haut mit den richtigen Nährstoffen und sorgt dafür, dass die Talgproduktion in diesem Maße zurückgeht – denn Talg ist die Ursache der Unreinheiten und an dieser Stelle muss mit der Basis-Hautpflege auch angesetzt werden.

Tagespflege bei Hautunreinheiten

Die grundlegende Pflege der Haut besteht aus einer Tagespflege-Creme. Diese führt der Haut alle Nährstoffe zu, die sie von außen gut aufnehmen kann und die dazu beitragen, ein gesundes Hautbild und einen schönen Teint zu entwickeln. Normalerweise spendet eine Tagespflege-Creme Feuchtigkeit, was jedoch bei pickeliger Haut nur in Maßen angeraten ist.

In diesen Fällen darf es nicht jedwede Form von Feuchtigkeit sein, sondern eine auf Unreinheiten abgestimmte Art der Feuchtigkeitszufuhr. Besonders gut geeignet ist Hyaluronsäure, da sie ohnehin von Natur aus in der Haut vorkommt und zu Unreinheiten neigende Haut nicht noch zusätzlich belastet.

Die Hautalterung bei Unreinheiten

Vor lauter Konzentration auf Mitesser vergisst man bei der Tagespflege häufig die natürliche Alterung der Haut. Pickel sind ein altersfreies Phänomen, sie treten in jeder Lebensphase auf.

Teenager haben damit zwar tendenziell größere Probleme als Erwachsene, doch schon in diesem Alter kann man vorbeugend gegen die Alterung der Haut pflegen und sollte das auch nicht vergessen. Feuchtigkeitsspender wie Hyaluronsäure übernehmen auch diese Funktion. Ausreichende Feuchtigkeit sorgt dafür, dass die Haut lange jung aussieht, denn sie macht die Haut prall und straff und sorgt von innen heraus für eine rosige, gesunde Hautfarbe.

Problem Talg

Talg ist ein natürliches Produkt der Haut, das ihrem Schutz vor Krankheitserregern dient. Er legt sich auf die Poren und verhindert, dass Keime durch sie in tiefere Regionen der Haut eindringen können. Allerdings kann Talg schnell überproduziert werden, wodurch er nicht mehr außen auf der Haut abgebaut wird und als überschüssiger Talg auf der Hautoberfläche endet.

Mit einer Hautreinigung ist es dann nicht mehr getan, der Talg muss mit der richtigen Pflege entfernt werden. Anti-Pickel-Reinigungsemulsionen und Gesichtswasser sind eine geeignete Grundpflege, die die Haut gut von Talg befreien kann – allerdings machen sie eine gute Tagespflegecreme zur Nachbehandlung notwendig. Andernfalls bleibt die Haut schutzlos zurück und Mitesser bilden sich binnen kurzer Zeit erneut. Die Tagespflege für unreine, fettige Haut führt ihr die richtigen Nährstoffe zu, die sie braucht, um sich zu regenerieren und wieder frisch, erholt und vor allem porentief rein auszusehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *