Augenpflege, aber richtig

Augenpflege, aber richtig

Die Haut um die Augen, ist wahrscheinlich die empfindlichste und neben den Augen selbst, auch die sensibelste Haut überhaupt.

Strahlend schöne Augen

Demnach sollten die Augen strahlen und die Haut hier zart, glatt und frisch sein. Die Haut insgesamt, besteht aus mehreren Schichten. In der Unterschicht der Haut, sind neben Nerven und Adern, auch Fettzellen eingebettet. Fett polstert von innen heraus die Haut und lässt sie glatter erscheinen. Bei der Haut um die Augen ist es etwas anders.

Schlafmangel & Stress

Nicht nur, das die Haut sehr empfindlich ist, sie hat auch so gut wie kein Fettgewebe und ist durch Feuchtigkeit gepolstert. Hydration oder Dehydration sind immer sofort sichtbar. Wer kennt nicht Augenringe, wenn man Stress hat und wenig Schlaf bekommt bzw. unzureichend Flüssigkeit aufgenommen hat. Oder verquollene Augen wenn man schlecht geschlafen hat.

Knitterfältchen vermeiden

Die empfindliche Haut um die Augen zeigt sofort Knitter- oder Augenfältchen bei Dehydration. Diese Haut benötigt eine reichhaltigere Hautpflege als das restliche Gesicht. Augencremes sind oftmals feine Konzentrate, Seren oder Fluids in Ampullenform, die nicht einmassiert werden. Augenpflege wird nur ganz sanft mit den Fingerspitzen eingeklopft. Da sich inmitten der Haut das sensible Auge befindet, sollten alle parfümierten Cremes gemieden werden.

Denn dadurch beginnen die Augen zu tränen oder zu brennen und könnten sich leicht entzünden. Leider beginnt die Haut, ab Anfang 20, zu altern. Jetzt nutzt man, neben der Tages- und Nachtpflege, auch ein Pflegeprodukt mit einem Anti Aging Wirkstoff. Die Tagespflege sollte zusätzlich immer einen UV Schutz besitzen. Der Schutz gegen den hautschädigenden Einfluss der UV Strahlen, sollte man täglich, gleich welches Alter man hat benutzen.

Wirkstoffe je nach Hauttyp

Gesunde Haut hat einen zarten Schimmer, ist straff und elastisch und frei von Unreinheiten. Schöne Haut hat etwas mit Pflege, aber nichts mit dem Alter zu tun. Die Produkte, die wir für den jeweiligen Hauttyp benutzen, sollten auch immer entsprechend dem Alter verwendet werden. Eine jugendliche Haut benötigt keinen Anti Aging Wirkstoff und reife Haut wahrscheinlich keinen Pickelschutz.

Wie gesagt, sollte man an den empfindlichen Augen ausschließlich, sehr edle und reine Inhaltsstoffe, in der Hautpflege verwenden. Der Extrakt der äußerst wertvollen und seltenen Alpinenrose wird nicht nur in der Gesichtspflege benutzt. Das Wertvollste aus diesem Extrakt sind sogenannte Alpine Stammzellen.

Bindegewebe

Diese Stammzellen bringen Feuchtigkeit und Pflege, auf natürliche Art und Weise, in die Haut zurück. Bis zum 22. oder 23. Lebensjahr produziert die Haut selbst Hyaluronsäure, Retinol und Kollagen, die Nährstoffe des Bindegewebes.

Ist die Haut mit diesen Wirkstoffen ausreichend versorgt, kann sie Feuchtigkeit speichern und das Bindegewebe ist straff und elastisch. Fehlen diese Wirkstoffe oder produziert die Haut sie nicht mehr ausreichend selbst, aus gesunder vitaminreicher Nahrung, muss man die Haut unterstützen.

In Augen- und Gesichtspflegeprodukten führt man der Haut von außen Vitamine, wie Vitamin A, B5, C und Vitamin E sowie Hyaluronsäure, Retinol und Kollagen zu. In modernen Pflegeprodukten für die Haut sind diese fundamentalen Wirkstoffe, aus hochwertigen pflanzlichen Extrakten, wie die Alpinen Stammzellen enthalten. Damit wir uns lange wohlfühlen in unserer Haut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *