Gesichtswasser - der Feuchtigkeitsspender

Gesichtswasser - der Feuchtigkeitsspender

Trockene Haut spannt unangenehm, kann zu Schuppen neigen und verträgt aufgrund ihrer Empfindlichkeit viele Pflegeprodukte nicht. Bevor sie Make-Up, Alltagsbelastungen und Stress wieder standhalten kann, braucht sie eine solide Aufbaukur – beispielsweise mit einem geeigneten Gesichtswasser.

Gesichtswasser: Feuchtigkeit von außen

Trockener Haut fehlt Feuchtigkeit. Sie kann diese nicht speichern wie normale Haut, weshalb sie mit der Zeit austrocknet, spannt und schlimmstenfalls Unreinheiten entwickelt, da die natürliche Schutzschicht verloren geht. Feuchtigkeit kann der angeschlagenen, trockenen Haut aber wieder von außen zugeführt werden. Ein feuchtigkeitsspendendes Gesichtswasser ist leicht aufzutragen und eignet sich bestens als Basispflege für trockene Hautareale.

Es zieht schnell ein und versorgt die Haut somit schnell mit der nötigen Feuchtigkeit, die sie braucht, um sich selbst zu reparieren. Regelmäßig angewendet, kann ein feuchtigkeitsspendendes Gesichtswasser dafür sorgen, dass die Probleme trockener Haut weniger werden und die Haut die Chance bekommt, sich zu regenerieren. Wenn sie die Feuchtigkeit nicht selber speichern kann, erfüllt auch eine konstante Zufuhr von außen ihren Zweck.

Was muss ein gutes Gesichtswasser können?

Gesichtswasser hat einen rein pflegenden Effekt. Es sollte deswegen schnell einziehen und möglichst frei von unnötigen Bestandteilen sein. Parfüm ist im Gesichtswasser ebenfalls nicht notwendig, wichtiger ist die enthaltene Feuchtigkeit. Schnelles Einziehen ist auch deswegen wichtig, da Gesichtswasser einen erfrischenden, belebenden Effekt haben kann und daher gerne morgens vor dem Make-Up angewendet wird.

Dieses kann nur aufgetragen werden, wenn das Pflegeprodukt vollständig eingezogen ist. Es reicht eine dünne Schicht eines guten Gesichtswassers bei regelmäßiger Anwendung, um trockener Haut einen Feuchtigkeits-Kick zu geben.

Was ist in hochwertigem Gesichtswasser enthalten?

Ein Gesichtswasser ist ein einfach gehaltenes Pflegeprodukt, das nicht viele Inhaltsstoffe braucht. Der wichtigste Aspekt bei trockener Haut ist die enthaltene Feuchtigkeit. Besonders schonend sind pflanzliche Inhaltsstoffe, die die angegriffene Haut zusätzlich etwas pflegen und ihr helfen, sich zu regenerieren. Öle oder etwas Hyaluronsäure sind besonders effiziente Feuchtigkeitslieferanten.

Außer diesen Stoffen sollte im Gesichtswasser jedoch nicht mehr viel enthalten sein, da das Produkt weitere Zusätze nicht mehr braucht. Je weniger Belastung trockene Haut erfahren muss, desto schneller und besser kann sie sich auch wieder erholen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *