Hals & Dekolleté - eine wahre Zier!

Hals & Dekolleté - eine wahre Zier!

Das Gesicht lässt sich heutzutage mit vielen Tricks “verjüngen” – sei es mit kaschierendem Make-Up oder mit hochwirksamen Pflegeprodukten. Wer die Zeichen der Zeit einigermaßen verbergen möchte, hat gute Möglichkeiten dazu. Anders ist dies jedoch bei der Halspartie. Nur dieser zeigt wirklich, wie alt ein Mensch wirklich ist, denn er lässt sich nicht einfach “aufspritzen” bzw. mit Botox oder Hyaluron-Füllern aufpolstern.

Gleichzeitig ist die Halspartie extrem anfällig für Falten, die dort um ein Vielfaches schneller entstehen. Das liegt einerseits daran, dass die Pflege des Halses auch in jungen Jahren oft schon vernachlässigt wird, andererseits auch daran, dass die Haut dort sehr dünn und empfindlich ist.

Der Grund dafür ist, dass im Hals deutlich weniger Bindegewebe bzw. Unterhautfett vorhanden ist als in anderen Körperpartien. Auch wichtige Schweiß- bzw. Talgdrüsen, welche Fett und Flüssigkeit an die Haut abgeben, fehlen dort fast vollständig.

Dazu kommt noch eine tägliche Belastung der Haut durch unzähliges Drehen des Kopfes am Tag, was irgendwann zwangsläufig zu Falten führt. Damit man diesem Vorgang zumindest ein wenig entgegenwirken kann, sind straffende Cremes für den Halsbereich sehr wichtig – man sollte schon mit 20 beginnen, diese zu verwenden.

Straffenden Cremes

Jeder hat sie irgendwann schon einmal selbst am eigenen Hals gesehen: Knitter- und Schlaffältchen sind genauso wie Druckstellen von der Kleidung ein klares Zeichen dafür, dass der Haut im Halsbereich Feuchtigkeit fehlt. Ebenso wichtig ist hier, die Haut ausreichend mit Fett zu versorgen. Hierfür reicht im Grunde bereits eine reichhaltige Tages- oder auch Nachtcreme für das Gesicht, welche man für den Hals einfach mitverwendet.

Gesichtsmasken – gepflegt & frisch

Auch Gesichtsmasken trägt man idealerweise bis auf das Dekolleté auf, um auch diesen Bereich optimal mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Danach muss die Maske nicht abgewaschen werden, sondern wird mit einem Kosmetiktuch abgetupft. So bleibt ein feiner Pflegefilm auf der Haut erhalten, der nach und nach einzieht.

Fest steht, dass sich Falten am Hals leider nicht so einfach wegcremen lassen, wenn sie erst einmal entstanden sind. Dennoch ist es absolut zu empfehlen, der Neubildung vorzubeugen, wie beispielsweise mit einer intensiven Massage.

Diese regt die Blutzirkulation an, so dass eine kurz darauf aufgetragene Creme bestmöglich von der Haut aufgenommen werden kann. Dafür sollte die straffende Pflege jedoch möglichst täglich angewendet werden. Inhaltsstoffe mit einer hohen Wirkung können zum Beispiel Polymere oder auch Thermalplakton sein. Auch Peptide, eine Aneinanderreihung von hochkonzentrierten Aminosäuren, sollen den straffenden Effekt der Haut unterstützen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *