Schöne & straffe Haut

Schöne & straffe Haut

Bereits mit Mitte 20 beginnt das Problem für viele Frauen: Die ersten Falten zeigen sich! Und natürlich möchte man so bald wie möglich gegen dieses Problem vorgehen. Man fragt sich, was man am besten tun kann, um die Hautalterung zu verlangsamen.

Aus diesem Grund hat die Kosmetikindustrie in den letzten Jahren immer mehr Antifaltencremes, also straffende Gesichtscremes, auf den Markt gebracht. Wichtig ist allerdings, dass man sich nicht nur auf die Wirkung der Creme verlässt, sondern auch einen gesunden Lebensstil führt: Eine ausgewogene vitaminreiche Ernährung, täglich viel Wasser trinken und genügend Schlaf machen schon eine ganze Menge aus, um fit und vital auszusehen.

Dennoch lohnt sich die Investition in eine hochwertige straffende Gesichtscreme auf jeden Fall.

Straffende Gesichtscremes

Zunächst sollte man wissen, wie es überhaupt zur Bildung von Falten kommt. Hier gilt: Je älter die Haut wird, umso länger braucht sie, um sich von Strapazen zu erholen. Das liegt daran, dass sie nicht nur feuchtigkeitsärmer wird, sondern mit der Zeit auch weniger Kollagen, ein aufpolsternder Wirkstoff, produziert.

Die Folge: Die Haut wirkt irgendwann schlaffer und müder – es bilden sich nach und nach immer mehr Falten. Spätestens jetzt sollte man täglich eine straffende Gesichtscreme verwenden, um dem entgegenzuwirken.

Wirkstoffkombination

In jeder straffenden Gesichtscreme sind spezielle Feuchtigkeitsbilder enthalten. Diese sind in erster Linie dazu da, die Feuchtigkeit in der Haut auszubalancieren. Inhaltsstoffe wie Urea, Panthenol oder auch Hyaluronsäure sind genauso wie Antioxidantien dazu in der Lage, die Haut vor dem frühzeitigen Altern zu schützen, da sie freie Radikale einfangen, welche ihr langfristig Schaden zufügen können.

Auch Enzyme wie Q10 oder diverse Vitamine unterstützen die verjüngende Wirkung einer straffenden Creme. Natürlich spielen auch Pflanzenstoffe eine wichtige Rolle: Man sagt weißem Tee, Soja und Ginseng nach, sie würden die Haut frisch, prall und vital wirken lassen.

Säuren aus der Frucht

Ein Inhaltsstoff, der immer häufiger in kosmetischen Produkten, die dem Altern vorbeugen sollen, verwendet wird, sind Fruchtsäuren. Sie haben die besondere Eigenschaft, auf der Haut leichte Schwellungen zu verursachen. Die Folge dessen ist, dass die Haut praller und voller wirkt – und damit jünger. Beliebt sind deshalb beispielsweise Fruchtsäurepeelings, die die Haut intensiv und porentief reinigen, sie wirkt damit deutlich verfeinerter.

Eine gute und straffende Gesichtshaut ist schön anzusehen. Allerdings sollte man vorher klären, dass die Inhaltsstoffe der Pflegemittel auch absolut hautverträglich sind und man nicht etwa allergisch auf einige Bestandteile davon reagiert. Am besten ist es, man führt bei einem Hautarzt einen Test durch und kann so feststellen, welche Stoffe am besten von der Haut aufgenommen werden.

“Gut Ding will Weile haben!”

Es kann sich natürlich auch lohnen, verschiedene Cremes zu probieren und die Ergebnisse genauer zu beobachten – manchmal dauert es eine Weile, bis man die richtige Pflege für die individuellen Bedürfnisse findet. Das liegt daran, dass jede Haut anders ist und damit auch unterschiedlich auf Pflegeprodukte reagiert.

Darüber hinaus darf jedoch nicht vergessen werden: Gesunde Ernährung, viel Bewegung und ein bewusster Lebensstil sind die wichtigsten Faktoren, um langfristig jung und frisch zu wirken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *