Granatapfelextrakt - Anti Aging

Granatapfelextrakt - Anti Aging

Die Forderungen an die Kosmetikbranche für ausgereifte, wirksamere und natürlichere Produkte ist in den letzten Jahrzehnten um ein Vielfaches gewachsen. Denn nicht nur in der Medizin, sondern auch im kosmetischen Bereich will man das Leben und Aussehen der Menschen verbessern und verlängern.

Stammzellenforschung

Somit sind seit den 1990er Jahren verstärkt Anti-Aging Produkte auf dem Markt. Vorausgegangen ist dieser Entwicklung eine etwa zehnjährige medizinische Stammzellforschung. Aus ethischen Gründen dürfen zu kosmetischen Zwecken in Europa, insbesondere in Deutschland, keine embryonalen Stammzellen verwendet werden.

Alpine Stammzellen

Deshalb hat man sich mit Erfolg auf die Separierung pflanzlicher Stammzellen, oder besser Meristemzellen, konzentriert. Da Pflanzen in alpinen Gefilden meist unter extremeren Bedingungen leben und sich regenerieren müssen, liegt es nahe, ihre Kapazitäten durch die in der Epidermis (Haut) liegenden alpinen Stammzellen zu nutzen.

Hauthydratation fördern

Im natürlichen Zyklus der Zellerneuerung in der Haut, prioritär der Gesichtshaut, nimmt die Dehydrierung eine Vorrangstellung ein. Junge Haut, bis etwa zum Alter von 25 Jahren, polstert diese Defizite problemlos selbst wieder auf. Für die reifere Haut, ab 35-40 Jahre, ist es das Ziel aller kosmetischen Produkte, diese negativen Auswirkungen zu verhindern und die Funktion der Hauthydratation zu unterstützen.

Durch fortlaufende Hyaluronidasen, werden die Enzyme der Hyaluronsäure in der extrazellulären Matrix der Haut abgebaut. Deshalb gilt es, diesen Abbaumechanismus zu unterbinden und die Haut unterstützend mit Hyaluronsäure zu versorgen, damit sie nicht zu schnell austrocknet und faltig wird. Eben diese Fähigkeit hat man in den alpinen Stammzellen des Alpenedelweiss entdeckt. Der darin enthaltene Wirkstoff Leontocell reduziert signifikant die Hyaluronidase- und Kollagenaseaktivität und somit das vorzeitige Altern der Haut.

Granatapfel

Ein weiterer natürlicher Wirkstoff wurde im Extrakt des Granatapfels gefunden. Schon die Syrer erkannten die Heilkräfte dieser wohlschmeckenden und effizienten Frucht. Wurde der Saft und der Mus der Kerne damals noch als Anthelmintikum gegen Bandwürmer verwendet, so entdeckte man heute die eigentlichen Wirkkräfte in der Schale.

Aus ihr werden die Flavonoide wie Anthocyane, Quercetin und Polyphenole extrahiert. Diese Stoffe haben eine stark antioxidative Wirkung und können somit den oxidativen Stress, dem eine Gesichtshaut täglich ausgesetzt ist, entgegen wirken. Damit werden die freien Radikale, die eine Hautalterung provozieren, wirksam abgeblockt. Weiterhin versorgen sie die Haut mit Kalium, Calcium, Eisen und Vitamin C.

Kosmetik aus den Bergen

Eine Tagescreme mit Stammzellen aus Alpenedelweiss und Granatapfelextrakt beinhaltet somit alle Vorzüge der genannten Ingredienzien. Damen, die sich für diese Pflegeserie entscheiden, belasten ihre Gesichtshaut nicht mit unbekannten Chemikalien, sondern bieten ihr einen Rundumschutz auf natürliche Weise. Gerade die reife Haut ab 40 ist für diese natürliche Aufbauhilfe dankbar und wird es mit einem unverfälschten frischen Aussehen zeigen.

Zur langanhaltenden Unterstützung des Anti-Aging-Effektes gibt es in dieser Pflegeserien ein ergänzendes Serum in Ampullen, die die strapazierte Haut wieder aufbaut. Um Mimikfalten im extrem sensiblen Augenbereich zu reduzieren, steht ein Augenfluid, ebenfalls mit Stammzellen, zu Verfügung.
Eine Pflegeserie dieser Luxusreihe mit zusätzlichem UV-Schutz-Filter rundet das Angebot der Anti-Aging Produktgruppe ab. Somit ist die Hauthydratation auch im Sommer gesichert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *