Hyaluronsäure Fluid aus Ampullen

Hyaluronsäure Fluid aus Ampullen

Hyaluronsäure ist seit einigen Jahren die Wunderwaffe im Kosmetikbereich. Die einmalige Säure ist ein Garant für ein schönes, klares und frisches Hautbild. Vor allem Damen, die unter trockener, angespannter und faltiger Haut leiden, sollten zu dem Produkt greifen.

Da die Ampullen vor allem einen hautstraffenden Effekt besitzen, sollten sie ab einem Alter von 30 Jahren in Anspruch genommen werden. Frauen mit fettiger oder Mischhaut sollten hingegen von dem Fluid zurücktreten, da die feuchtigkeitsbildenden Stoffe innerhalb des Produktes die Fettbildung begünstigen können.

Wogegen hilft die Ampulle?

Das Produkt kann das ganze Jahr über verwendet werden, wobei Herbst und Winter besonders hervorstechen. Immerhin gehen die kalten Jahreszeiten mit einem Feuchtigkeitsverlust der Haut daher, weshalb ein feuchtigkeitsspendendes Fluid die richtige Lösung sein kann. Im Frühling und Sommer sorgen die Ampullen für ein frisches Hautbild, wobei Hautunreinheiten bekämpft werden.

Die Effekte des Produkts stellen sind recht schnell ein. Direkt nach der Anwendung wird trockene Haut gemildert und die Spannungen im Gesichtsbereich lassen nach. Darüber hinaus werden die Feuchtigkeitsdepots der Haut aufgefüllt, sodass eine langanhaltende Feuchtigkeit entsteht. Zusätzlich ist die Hyaluronsäure ein gutes Mittel gegen Falten.

Die Spannkraft der Haut wird verbessern und die Falten von „unten“ aufgepolstert. Gerade gegen sogenannte „Trockenheitsfältchen“ wirkt das Produkt wahre Wunder. Nach einigen Anwendungen wird sich ein jugendlich glattes, schönes und straffes Hautbild mit Liftingeffekt einstellen.

Straffe und jugendliche Haut

Der Hauptaspekt der Ampullenkur bleibt der Lifting- sowie Anti-Aging-Effekt. Gerade ältere Damen mit trockenere, gereizten Haut werden eine Wohltat erfahren. Die ersten Fältchen können nach einer Woche verschwinden, wobei gerade leichte Falten im Bereich der Stirn und Augen verringert werden. Gleichermaßen wird die Hautregeneration angeregt.

Dadurch werden Pickel, Mitesser und Co. verhindert und es entsteht ein ebenmäßiges Hautbild mit frischer Spannkraft und keinen trockenen, gereizten oder gar schuppigen Hautpartien. Immerhin besteht das Produkt sowohl aus langkettigen sowie kurzkettigen Säureanteil, wobei beide Bereiche verschiedene Vorteile schaffen.

Die langkettigen Bestandteile sorgen für den hautpflegenden, befeuchtenden und glättenden Effekt des Produkts. Hingegen sind die kurzen Hyaluronsäureketten für die feuchtigkeitsspendende und -bewahrende Wirkung sowie dem hohen Wasserbindevermögen verantwortlich. Zusätzlich kümmern sich die kurzen Ketten um die straffe und glatte Gesichtshaut, bis in die Tiefen.

Die simple Anwendung

Die Anwendung der Ampullen ist ein Kinderspiel. Zuerst wird die Haut mit einer sanften Lotion und warmen Wasser gereinigt. Danach wird das Gesicht sanft trocken getupft. Oftmals stellen sich nun Spannungsgefühle ein, welche mit der Ampulle verhindert werden können.

Dazu den Kopf der Ampulle vorsichtig abknicken und den Inhalt auf ein Wattepad geben. Dieses Wattepad nun sanft über Gesicht, Hals und Dekolleté gleiten lassen, bis die Haut die gesamte Flüssigkeit aufgenommen hat.

Am besten leichten Druck und kreisende Bewegungen ausführen, da dies die Durchblutung der Haut fördert. Die gesamte Behandlung dauert keine fünf Minuten, weshalb das Produkt für Geschäftsfrauen genauso geeignet ist, wie für Hausfrauen. Vor der Arbeit oder nach einem anstrengenden Tag wird die Ampullenflüssigkeit aufgetragen und das Hautbild deutlich verbessert. Bei Bedarf kann das Produkt zwischen Reinigung und dem späteren Eincremen des Gesichts verwendet werden, wobei eine Creme in vielen Fällen nicht mehr notwendig ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *