Richtige Fußpflege mit den richtigen Pflegeprodukten

Richtige Fußpflege mit den richtigen Pflegeprodukten

Unsere Füße erweisen uns tagtäglich gute und zuverlässige Dienste und tragen uns im wahrsten Sinne des Wortes durchs Leben. Leider handelt es sich bei unseren Füßen um sehr benachteiligte Gliedmaßen, die bei Weitem nicht so gehegt und gepflegt werden wie sichtbare Körperpartien wie Hände oder das Gesicht. Dabei gibt es nichts Schöneres, als gesunde, optisch ansehnliche und gepflegte Füße, die im Sommer wie im Winter eine gute Figur machen.

Fußpflege, aber richtig

Bereits Kleinkinder wissen, dass nach dem Baden die Fußnägel geschnitten werden und mit sanften Babylotionen eine wohltuende Fußmassage folgt. Neben der massierenden Funktion von Lotionen gibt es auch spezielle Cremes, die auf die unterschiedlichen Bedürfnisse der Fußhaut eingehen. Viele leiden unter Hornhaut oder ausgesprochen trockener Haut, die leicht rissig wird und unschöne Falten an Ferse und Fußballen in die Haut reißt.

Hochwertige Cremes versorgen die stark strapazierte Fußhaut mit intensiver Feuchtigkeit. Sofort ziehen die Cremes ein und die Haut wird augenblicklich weicher und geschmeidiger. Je nach Hautempfindlichkeit gibt es viel Pflegeprodukte, die frei von parfümierten Zusatzstoffen sind und ohne Farbstoffe auskommen. Viele Produkte zur Fußpflege beinhalten außerdem wertvolle Zusätze wie Urea und Lactate.

Die Jahreszeiten

Im Sommer sind luftige Kleider und offene Sandalen und Sandaletten angesagt. Barfuß sind die Füße in den Schuhen und gepflegte Füße und schön lackierte Fußnägel ein Muss für die auf ihr Aussehen bedachte Frau. Nichts wirkt unästhetischer als Hornhaut an den Fersen und abgesplitterter Nagellack auf den Zehen.

In den heißen Jahreszeiten sind die Füße ebenso exponiert wie Gesicht und Hände. Vor dem Einsatz der pflegenden Produkte für die Füße steht die Hornhautfeile, die raue und rissige Haut effektiv und auf schonende Weise entfernt. Erst dann werden feuchtigkeitsspendende und wohltuende Fußcremes verwendet.

Schöne, weiche und gepflegte Haut bei den Füßen ist ein attraktiver Anblick und oft wird unterschätzt, dass der Blick sehr wohl über den ganzen Körper wandert und nicht bei den Knien endet. Im Winter brauchen die Füße reichhaltigere Cremes, da Kälte und Schnee im Freien und teilweise überhitzte Räume im Inneren die Haut stark beanspruchen. Auch wenn die Füße in Socken und warmen Stiefeln gut versteckt sind, so sind sie doch dankbar, wenn abends nach einem heißen Bad, auch die Füße und Zehen mit Intensivpflege verwöhnt werden.

Cremes bei der Fußpflege

Trockene, rissige und zu Hornhaut neigende Fußhaut ist nicht gottgegeben. Schon nach dem ersten Einsatz von einem reinigenden Fußpeeling mit anschließendem Eincremen einer spezialisierten Creme schaffen umgehend Linderung und die Haut wirkt glatt, weich und gepflegt. Auch werden Hautkrankheiten wie Neurodermitis und Xerodermie mit medizinisch getesteten und in der Apotheke erhältlichen Cremes nachweislich gelindert bis hin zur kompletten Heilung. Eine regelmäßige Anwendung von Pflegeprodukten für die Füße ist wichtig, um zeitnah dauerhafte Erfolge im Sinne von gepflegten und optisch ansprechenden Füßen zu erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *