Welche Kosmetik gehört in das Reisegepäck?

Welche Kosmetik gehört in das Reisegepäck?

Auch im Urlaub möchte man natürlich nicht auf die gewohnte Körperpflege und Hygiene verzichten, darüber hinaus benötigen Haut und Haare unter bestimmten Bedingungen besondere Pflege. So zum Beispiel bei starker Sonneneinstrahlung, wie sie ein Urlaub in südlichen Gefilden oder am Strand mit sich bringt.

UV-Strahlung – Schutz, der ins Reisegepäck gehört

Genauso wichtig wie der Bikini oder das Badetuch ist im Urlaub ein Sonnenschutz, es gibt ihn als Spray, Gel, Creme oder Lotion. Ein gutes Produkt, das vor UV-Strahlung schützt und wasserfest ist, beugt dem Sonnenbrand und lichtbedingten Hautschäden vor.

Wissenschaftliche Studien haben ergeben, dass bei besonders empfindlicher Haut in den ersten Tagen ein Lichtschutzfaktor zwischen 30 und 50 gewählt werden sollte, später kann dann zu einem LSF um die 20 herum gewechselt werden. Aber Achtung: Auch der beste Sonnenschutz hält auch nur eine begrenzte Zeit, spätestens nach 2 Stunden ist nachcremen angesagt!

Nach dem Sonnenbad tut die After-Sun Pflege gut, denn durch starke Sonnenstrahlung trocknet die Haut aus. Die in den After-Sun Produkten enthaltenen Substanzen erfrischen, bringen die Haut wieder ins Gleichgewicht und helfen ihr bei der Regeneration. Darüber hinaus versprechen sie, die Bräune zu intensivieren.

Haare brauchen jetzt intensive Pflege

Auch die Haare werden durch starke Sonneneinstrahlung und Chlor- oder Salzwasser übermäßig strapaziert und können leicht strohig und brüchig werden. Ein mildes Shampoo, das auch täglich angewendet werden kann, ist im Urlaub ein Muss. Ein Tipp: Man muss nicht gleich die ganze 500ml-Shampooflasche mitnehmen.

Als sehr praktisch haben sich spezielle Reisesets mit befüllbaren kleinen Dosen und Flaschen für Creme, Shampoo oder Duschgel erwiesen. Neben Shampoo und Conditioner empfehlen sich – nicht nur für sehr trockenes Haar – pflegende Haarkuren oder -masken, die nach dem Sonnenbad angewendet werden. Sie verleihen dem Haar Geschmeidigkeit und Fülle und beugen Schäden vor.

Sonne, Salz & Meer – die richtige Reinigung

Auch und gerade im Urlaub ist die gründliche Reinigung ein Muss. Auf der Haut verbliebene Reste von Sonnenschutzcreme, Meerwasser, Sand oder Schweiß müssen entfernt werden. Im Urlaub und auf der Reise hat sich flüssiges Duschgel als praktisch erwiesen, es kann oft auch als Shampoo verwendet werden. Nach dem Duschen eincremen nicht vergessen! Eine Bodylotion pflegt die Haut, spendet Feuchtigkeit und schenkt ihr einen schönen Glanz.

Wasserfeste Kosmetik

An dekorativer Kosmetik gehören wasserfestes Make-up, Puder, Rouge, Mascara, Eyeliner und Lidschatten mit ins Reisegepäck. Man sollte jedoch daran denken, dass das große Make-up dem Abend vorbehalten sein sollte. Am Strand punktet Frau eher mit Natürlichkeit und einem dezenten Make-up. Lip Gloss, Mascara, Concealer und wasserfestes Make-up – mehr braucht sie eigentlich nicht. Auch an die Lippenpflege denken! Lippenstift oder Lip Gloss gehören für die meisten Frauen zu den Basics und sind unverzichtbar für das tägliche Styling.

An heißen Tagen ist ein gutes Deo unverzichtbar. Als Stick oder in Cremeform ist es besonders platzsparend im Necessaire unterzubringen und leistet bei hohen Temperaturen gute Dienste. Auch im Urlaub möchten viele Damen nicht auf ihren Lieblingsduft verzichten. Jedoch ist Achtung geboten: Bestimmte Inhalts- und Duftstoffe, beispielsweise Bergamotteöl, reagieren mit Sonnenlicht und können besonders auf empfindlicher Haut dauerhafte Pigmentflecken verursachen. Ein Tipp: Alkoholfreie Aroma-Tonics sind eine gute Alternative, wenn man auch beim Strandspaziergang nicht auf seinen Lieblingsduft verzichten möchte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *