Wunderwaffe Meeresalge!

Wunderwaffe Meeresalge!

Die Haut ist das größte Organ des Menschen und besitzt wesentliche Funktionen für den Körper. So bietet sie wichtige Schutzfunktionen gegenüber Kälte, Wärme, Druck und Reibung, sowie mikrobiellen Einflüssen.

Tag für Tag ist die Haut zahllosen Einflüssen ausgesetzt. Neben einer äußeren Beeinflussung durch die Umwelt, bestimmen auch genetische Voraussetzungen und hormonelle Veränderungen ihr Erscheinungsbild.

In der heutigen Zeit ist eine makellos schöne Haut außerordentlich relevant und ein Symbol für Jugendlichkeit. Gutes Aussehen fördert das Selbstbewusstsein und macht erfolgreich. Doch die Haut ist einerseits der Spiegel des Alters, sowie der Veranlagung, aber anderseits gleichermaßen des Lebensstils. Ein frisches, natürliches und jugendliches Äußeres bedarf somit einer sorgfältigen Pflege.

Mit einer entsprechend auf den Hauttyp abgestimmten Kosmetik, kann man die Regeneration der Haut unterstützen und dem Hautalterungsprozess entgegenwirken.

Ab dem 25. Lebensjahr

Es empfiehlt sich mit einer intensiveren Hautpflege ab dem 25. Lebensjahr zu beginnen, da besonders die dünne Gesichtshaut am schnellsten altert. Die Wirkstoffkonzentrationen in den kosmetischen Produkten sind jedoch unterschiedlich hoch. Die Aufnahme von Wirkstoffen aus Ampullen haben für die Haut den größten Wirkeffekt, da sie den höchsten Wirkstoffanteil beinhalten. In der Regel enthält eine Ampulle kombinierte Wirkstoffe, sogenannte Wirkstoffkomplexe.

Ein Mehr an Feuchtigkeit

Eine Ampulle mit den Zusätzen Hyaluronsäure und Algenextrakt ist speziell für die trockene, feuchtigkeitsarme Haut geeignet. Meist neigt diese Haut zu einer hohen Empfindlichkeit und vermittelt ein unangenehmes Spannungsgefühl. Ebenso wirkt sie matt-schuppig und neigt zur frühen Faltenbildung. Die Bildung von Teleangiektasien (krankhaft erweiterten Kapillargefäßen) wird durch eine feuchtigkeitsarme Haut begünstigt. Speziell Personen, die in zentralgeheizten Räumen arbeiten oder dort, wo die Raumluft mittels Klimaanlage geregelt wird, wird der Haut Feuchtigkeit entzogen und benötigen besondere Pflege.

Algen & Hyaluronsäure

Durch das Einschleusen von Hyaluronsäure und Algenextrakt in die Haut, erhält sie einen Powerschub an Durchfeuchtungswirkstoffen. Diese beiden Wirkstoffe können mehr Wasser binden als jede andere Substanz. Ein Ergebnis ist sofort zu erkennen, denn Rötungen nehmen ab und die hydratisierende Wirkung führt zu einer sichtbaren Glättung der Hautoberfläche. Ebenso wird die Elastizität der Haut intensiviert.

Das Einbringen des Präparates in die Haut, kann im Hausgebrauch, sowie in einem Kosmetikstudio erfolgen. Zuhause wird nach einer vorherigen Reinigung der Haut, der Komplex vorsichtig auf das Gesicht aufgetupft und dann mit kreisenden Bewegungen einmassiert. Idealerweise verbessert eine manuelle Massage das Eindringen der Wirkstoffe in die Poren und Zellzwischenräume.

Kosmetikerin

Gleicherweise erfolgt das Einschleusen eines Ampulleninhaltes in die Epidermisschichten von einer professionellen Kosmetikerin. Zugleich haben die modernen Kosmetikstudios aber auch die Möglichkeit, die Wirkstoffe aus der Ampulle mittels eines Ultraschallgerätes in die Hautschichten einzuarbeiten. Dieser Behandlungsweg ermöglicht, dass die Wirkstoffe von der Haut besser aufgenommen werden und dann bis in die tiefsten Zellen gelangen.

Allerdings sollte nicht nur die Gesichtshaut mit dem Produkt gepflegt werden, sondern auch für den Hals und das Dekolleté ist es eine dringend benötigte Pflege. Dieser intensive Feuchtigkeitskick versorgt das Dekolleté reichhaltig, wirkt straffend und revitalisierend. Dank dieser konzentrierten Moisture werden gezielt die feinen Trockenheitsfältchen im Hals- und Dekolletébereich reduziert.

Bedeutsam bleibt die Verwendung dieser Wirkstoffe in jedem Lebensalter, da der geballte Powerstoff sogar freien Radikalen entgegenwirkt. Ebenso erlangt man auf diese Weise nach starker UV-Bestrahlung eine Anreicherung der Feuchtigkeitsdepots der Haut. Grundsätzlich empfiehlt sich eine zyklische Ampullen-Kur bei jüngeren Anwendern wie auch eine regelmäßige Anwendung bei älteren Personen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *