Augencremes für Männer

Augencremes für Männer

Lange Bürotage am Computer, Sonnenbäder im Urlaub, Kneipenabende – all das führt bei Männern schnell zu Augenringen, Tränensäcken und Krähenfüßen. Auch wenn die Herren der Schöpfung mit einer widerstandsfähigeren Hautstruktur und festerem Bindegewebe als Frauen gesegnet sind, zeigen sich bei ihnen spätestens ab Mitte Dreißig erste Knitterfältchen. Doch das muss nicht sein! Mit speziellen Augencremes sagen immer mehr Männer unschönen Ermüdungserscheinungen den Kampf an.

Hollywood macht es vor

Die Zeiten, als das starke Geschlecht nur Wasser und Kernseife kannte, sind definitiv vorbei. Ein gepflegtes Äußeres, sowohl im Job als auch privat, ist „in”. David Beckham oder Brad Pitt machen längst kein Geheimnis mehr daraus, dass sie gerade für die sensible Partie rund um ihre Augen Cremes verwenden. Doch nicht nur Weltstars vertrauen auf dermatologische Produkte.

Die Herrenkosmetik hat sich in den letzten Jahren zu einem der größten Wachstumsbereiche der Körperpflegebranche entwickelt. Für kultivierte Männer gehören Anti-Aging-, Anti-Pickel-, Hautgenerations- und UV-Schutz-Artikel mittlerweile zum täglichen Ritual wie Zähneputzen oder Rasieren. Um vitaler, frischer und jugendlicher auszusehen, benutzten 2014 laut Statistik (statista.com) über eine halbe Millionen Männer regelmäßig eine eigene Augencreme.

30 Prozent dickere Männerhaut

Der Cremetiegel der Partnerin sollte tabu sein. Männerhaut ist 30 Prozent dicker und hat 20 Prozent mehr Hornschichtlagen als die Haut der Frauen. Fettige Inhaltsstoffe in den Produkten für die reifere Damenhaut können die Männerhaut übersättigen, was zu Rötungen und Unreinheiten führen kann. Deshalb sollte beim Kauf unbedingt darauf geachtet werden, dass die Augencreme zum Alter und zum Hauttyp passt.

Augencremes

Eine normale Tagescreme oder Bodylotion kommt für die Augenpflege nicht in Frage. Der Feuchtigkeitsgehalt dieser Produkte ist selten ausreichend für die zarte Haut unter den Augen. Hinzu kommt, dass die darin enthaltenen Duft- und Hilfsstoffe die Augen reizen können.

Spezielle Augencremes hingegen können je nach Inhaltsstoffen abschwellend wirken oder Falten mildern. So helfen Tagescremes für den Augenbereich meist gegen Schwellungen und Augenringe. Außerdem schützen sie die Haut mit einem UV-Filter vor der Sonne. Augencremes für die Nacht fördern die Regeneration der Haut.

Das Auftragen morgens und abends dauert nur wenige Sekunden und eine sichtbare Verbesserung wird schnell erzielt. Augencremes sind sehr ergiebig. Schon eine kleine Portion auf der Fingerspitze genügt, um die volle Wirkung zu entfalten. Am besten eignet sich zum Auftragen die “Klopftechnik”. Die Creme nach der Gesichtsreinigung einfach ganz leicht mit den Fingerkuppen rund um die Augenhöhlen einklopfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *