Männerhaut hat andere Ansprüche - die Gesichtsreinigung

Männerhaut hat andere Ansprüche - die Gesichtsreinigung

Vor allem die Haut im Gesicht ist der Spiegel der Seele. Auch wenn Männer von Natur aus eine robustere Haut als Frauen besitzen, ist die tägliche Gesichtsreinigung morgens und abends auch bei ihnen sehr wichtig und sollte nicht vernachlässigt werden. Nur so kann die Haut gesund und gepflegt erscheinen.

Auf Männer zugeschnittene Gesichtsreinigung

Durch die erhöhte Talgdrüsenfunktion neigt die Haut der Männer hormonbedingt zu mehr Hautunreinheiten und ist oft fettig und großporig. Um Pickeln und Mitessern vorzubeugen, ist eine speziell auf Männerhaut zugeschnittene Gesichtsreinigung ratsam. Allein mit Wasser kann man Abgase, Staub und Pollen nicht entfernen. Hier bieten spezielle Waschgels und Reinigungslotionen, die den Schmutz sanft bekämpfen, Abhilfe.

Ein erfrischendes Gesichtswasser beseitigt anschließend auch die letzten Hautunreinheiten und schließt gleichzeitig die Poren. Um abgestorbene Hautschuppen aus dem Gesicht zu entfernen, empfiehlt es sich, ab und zu ein Peeling zu verwenden. Danach wirkt die Haut viel frischer und gesünder.

Die Gesichtsreinigung ist von verschiedenen Faktoren abhängig. Hierbei spielt der Hauttyp eine entscheidende Rolle. Empfindliche Haut hat andere Anforderungen als trockene, besonders fettige oder normale Haut.

Sensible Haut

Sensible Haut bedarf besonderer Aufmerksamkeit. Um sie nicht unnötig zu strapazieren, sind hier besonders sanfte Produkte gefragt. Auf die Gesichtsreinigung mit herkömmlicher Seife sollte verzichtet werden. Stattdessen empfiehlt es sich, eine pH-neutrale Gesichtsreinigung zu verwenden, um Hautirritationen zu beruhigen.

Viele Männer leiden unter einer fettigen Haut. Dies ist auf einen verstärkten Talgfluss zurückzuführen. Dadurch verstopfen die Poren und es entstehen Pickel und in manchen Fällen entwickelt sich daraus sogar Akne. Hier ist es wichtig, dass die Haut wieder ins Gleichgewicht gebracht wird. Erfrischende Reinigungsgels und alkoholhaltige Gesichtswasser entfernen den überschüssigen Talg und lassen die Haut atmen.

Circa zwei bis drei Mal wöchentliches Gesichtspeeling ist hier besonders empfehlenswert. Anschließend sollte eine Feuchtigkeitscreme für fettige Haut ohne Fett- oder Ölzusätze aufgetragen werden.

Umwelteinflüsse schädigen Männerhaut

Durch verschiedene Umwelteinflüsse kann die Gesichtshaut schnell austrocknen und die Zellerneuerung blockiert werden. Die Haut wird trocken, spröde und zeigt Rötungen und Risse. Hier ist eine intensive Pflege notwendig, damit die Gesichtshaut schnell rehydratisiert und vitalisiert wird.

Männer mit normaler Gesichtshaut müssen bei der Gesichtsreinigung nicht so viel beachten. Hier eignen sich Reinigungsprodukte mit Glycerin, um die Haut nicht austrocknen zu lassen. Dieses wird aus natürlichen Ölen und Fetten gewonnen.

Auch saisonal bedingt gibt es Unterschiede bei der Gesichtsreinigung. Während im Sommer der Fokus auf dem Schutz vor der Sonne und auf Feuchtigkeit spendenden Produkten liegt, benötigt die Gesichtshaut im Winter schützende Cremes, die mehr Fett enthalten, da die Haut gerade in der kalten Jahreszeit schnell austrocknet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *